Hans Griewaldt GmbH / Maler- und Fußbodenlegearbeiten

Das Unternehmen wurde im Jahr 1959 durch den gelernten Malermeister Hans Griewaldt gegründet. Grundlage der Gründung war eine wohlüberlegte Unternehmenskonzeption.

Dem Firmengründer und seiner Familie gelang es das Unternehmen in der Vorwendezeit privat zu führen.

Die „Hans Griewaldt GmbH“ wird bereits in zweiter Generation weiterhin als reines Familienunternehmen geführt. Seit 1998 leitet Herr Heino Griewaldt, Sohn des Unternehmensgründers, das Unternehmen zusammen mit seiner Mutter Renate Griewaldt eigenverantwortlich. Herr Heino Griewaldt hat sich seit seiner Unternehmenszugehörigkeit umfangreiche Fertigkeiten angeeignet und alle Unternehmensabläufe nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten optimiert.

Im Juni 1996 wurde ein Betriebsneubau, bestehend aus Unternehmensgebäude mit Verwaltungs- Lager und Garagenräumen, bezogen.

Die Rechtsform des Unternehmens wurde im Jahr 2009 in GmbH geändert.

Die „Hans Griewaldt GmbH“ ist in der Region Parchim und Schwerin ein Begriff für solide Handwerksleistung und wird von ihren Kunden sehr geschätzt. Im Laufe der Unternehmensgeschichte wurde ein großer Kundenstamm aufgebaut, der auch heute noch zum Unternehmen hält. Der Kundenstamm setzt sich im Regelfall aus Privatpersonen, öffentlichen Einrichtungen sowie klein- und mittelständische Unternehmen zusammen.

Gegenwärtig sind im Unternehmen 10 Mitarbeiter beschäftigt. Fast alle Mitarbeiter habe ihre Lehrausbildung im Unternehmen absolviert. Das Unternehmen ist weiterhin daran interessiert geeignete und motivierte Jugendliche zum Maler oder Fußbodenleger auszubilden.

 

 

 

 

 

Zur dauerhaften Sicherung der hohen Kundenansprüche wurde 1998 ein Qualitätsmanagementsystem, entsprechend der gültigen Nachweisstufe DIN EN ISO 9001:1994, eingeführt. Dieses wurde im Jahr 2017 auf die Anforderungen der Nachweisstufe DIN EN ISO 9001:2015 umgestellt.

Das angewendete Qualitätsmanagementsystem wird als Grundlage gesehen, um auch in Zukunft den erfolgreichen Unternehmensbestand zu ermöglichen.

Die „Hans Griewaldt GmbH“ steht mit zahlreichen Interessengruppen in Verbindung. Der Kontext der Organisation wird daher von ganz unterschiedlichen internen und externen Themen bestimmt:

 

Kundenzufriedenheit

Die „Hans Griewaldt GmbH“ steht in direkter Beziehung mit ihren Kunden. Die Zufriedenheit der Kunden steht im Focus aller Unternehmensleistungen.

Kundenzufriedenheit bedeutet für das Unternehmen:

  • die fachliche Beratung zu Kundenanliegen,
  • Qualität in der Ausführung von Handwerksleistungen,
  • Termintreue in der Auftragsdurchführung,
  • Zuverlässigkeit sowie
  • Service (Flexibilität sowie Preis-und Leistungsdisziplin)

Die Erreichung einer hohen Kundenzufriedenheit ist die Grundlage um den Kundenstamm zu halten und perspektivisch zu erweitern.

Persönliche Kundengespräche und durchgeführte Kundenbefragungen dienen dem Unternehmen als Quelle für die Kennzahlenbeschaffung und direkte Messbarkeit derKundenzufriedenheit.

 

Partnerschaftliche Zusammenarbeit – Lieferanten

Zur Sicherung der Leistungsqualität ist die intensive, vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit des Unternehmens mit seinen Kooperationspartnern von entscheidender Bedeutung. Dies betrifft die Pflege und Weiterentwicklung der Lieferantenbeziehungen und die kontinuierliche Überprüfung und Bewertung der gewählten Konstellation.

 

Personal – Entwicklung und Zufriedenheit

Die Mitarbeiter stellen für das Unternehmen eine zentrale Ressource dar. Die Qualifikation und Persönlichkeit der Mitarbeiter, sowie kontinuierliche Fortbildung und interdisziplinäre Kommunikation stellen die hohe Qualität der Unternehmensleistungen sicher.

Die Weiterentwicklung der Mitarbeiterzufriedenheit ist für das Unternehmen von wesentlicher Bedeutung. Unternehmensseitig werden den Mitarbeitern moderne Betriebsmittel zur Leistungserbringung, ein ständiges Weiterbildungsangebot, die Übernahme von Verantwortung sowie eine von Respekt und gegenseitiger Wertschätzung geprägten Unternehmenskultur geboten.

 

Zukunftsfähigkeit ausbauen

Der ständige Fortschritt im Angebot neuer Anstrichstoffe, neuer Fußbodensysteme sowie Betriebsmittel (Werkzeuge) fordert das Unternehmen, sich stetig den sich kontinuierlich verändernden Stand des technischen Marktes anzupassen. Diese Herausforderung wird von allen Mitarbeitern angenommen.

Von beiden Geschäftsführern und den Baustellenverantwortlichen wird der technische Entwicklungsstand beobachtet und in der Budgetplanung für Betriebsmittelerneuerung und Mitarbeiterweiterbildung (Produktschulungen) berücksichtigt.

griewaldt